Use the icon on pages to add to favourites.

See & Do

{{::favorite.region}}

{{::favorite.title}}

{{::favorite.excerpt}}

Editorials

{{::favorite.region}}

{{::favorite.title}}

{{::favorite.excerpt}}

Events

{{::favorite.region}}

{{::favorite.title}}

{{::favorite.excerpt}}

PRAKTISCHE INFORMATIONEN ZUM TAUCHEN AUF DEN FÄRÖER-INSELN

Unterschätzen Sie niemals die Kraft des Ozeans!

Die Windverhältnisse und Strömungen auf den Färöern sind äußerst wechselhaft und unglaublich stark. Es ist daher sehr wichtig, dass Sie mit den Wetterverhältnisse auf dem Laufenden sind, bevor Sie einen Tauchplatz wählen.

Der Wind verursacht oft Dünungen, deren Auswirkungen zu berücksichtigen sind. Strömungen sind ortsgebunden und äußerst schwer zu beurteilen. Wenden Sie sich stets an Personen, die über gute lokale Kenntnisse der Region verfügen. Wenn sie keine Angaben zu den Tauchbedingungen haben, kontaktieren Sie erfahrene Taucher oder die Behörden um Informationen zu erhalten.

Es ist illegal, Artefakte aus dem Meer zu sammeln. Artefakte sind Dinge mit archäologischem, kulturellem oder historischem Wert, z.B. Schiffswracks, Flugzeuge, Fracht oder Teile davon.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an das Nationalmuseum. Seien Sie bei allem, was unter der Meeresoberfläche liegt, immer vorsichtig. Schauen, nicht anfassen!

Denken Sie daran, sehr warme Unterwäsche mitzubringen, z.B. Fleece-/Wollpullover und Hosen, warme Socken und Kleidung zum Wechseln, wenn Sie tauchen gehen.

KRANKENVERSICHERUNG

Bürger der nordischen Länder und Großbritanniens sind auf den Färöern durch ihre jeweiligen nationalen Krankenkassen versichert. Bürger anderer Länder müssen eine Reiseversicherung abschließen, die die medizinischen Kosten deckt. Wir empfehlen Ihnen, herauszufinden, ob Ihr nationales Gesundheitssystem Tauchunfälle abdeckt.

APOTHEKEN

Medikamente können in den Apotheken von Tórshavn, Runavík, Klaksvík und Tvøroyri abgeholt werden. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an die regionalen Informationszentren.

KRANKENHÄUSER

Es gibt Krankenhäuser in Tórshavn, Klaksvík und Tvøroyri. Auf den Inseln gibt es auch Arztpraxen.

RETTUNGSEINSÄTZE

Bei Unfällen auf See, die dringende Hilfe erfordern, rufen Sie 112 an. Such- und Rettungseinsätze auf See werden vom Rettungsdienst MRCC Tórshavn koordiniert. Wenn eine größere Tauchaktivität im Tiefwasser stattfindet, wenden Sie sich bitte an MRCC Tórshavn, um eine Vorwarnung unter der Telefonnummer tel. (+298) 35 13 00.

NOTFALL AN LAND

Rufen Sie 112 im Notfall an Land an, egal wo im Land Sie sich befinden. Wenn Tauchunfälle eine Behandlung in einer Druckkammer erforderlich machen, wird der Taucher nach Tórshavn transportiert.

NACHFÜLLEN DES LUFTTANKS

Verwenden Sie beim Tauchen mit einem Tauchgerät nur zugelassene, geprüfte und vorschriftsmäßig gekennzeichnete Tauchflaschen. Sind diese Bedingungen nicht erfüllt oder wurde der Tank in den letzten fünf Jahren nicht druckgeprüft, wird er an den Tankfüllstationen nicht befüllt.

RETTUNGSJACKEN

Jedes Boot ist gesetzlich verpflichtet, mindestens eine zugelassene Schwimmweste pro Person zu besitzen. Taucher können ihre Tarierwesten verwenden.

ZERTIFIKATE

Sie können sich während Ihres Aufenthaltes auf den Färöern für ein Tauchzertifikat qualifizieren. Mehr dazu auf der Seite mit den Informationen zu Tauchlehrern. Tauchlehrer können auch als Tauchführer eingestellt werden.

TAUCHVERBOTE

Sporttauchen ist in der Nähe von Fischfarmen nicht erlaubt. Ein Abstand von mindestens 1 Kilometer sollte eingehalten werden.

UNTERWASSERJAGD

Für die Unterwasserjagd empfehlen wir, Harpunen, Handspeere oder Harpunenspitzen mit nur einem Speer zu verwenden.

Read More